,,Keiner ist mehr hoffnungslos hörig als die, die fälschlicherweise glauben, sie seien frei!" - J.W.Goethe

Menschenfabrik

Die Wirtschaft wächst! – Die Freiheit?

Es ist so schön, dass nun in einer herrlichen Zeit des Aufschwungs und des Wirtschaftswachstum der Lebensstandard enorm gestiegen ist. Die Konjunktur boomt und jeder kann alles kaufen. Wenn man nach draußen sieht oder sich mit den Arbeitern unterhält sieht man das glückliche Funkeln Ihrer Augen und man spürt, was die Berufung in einem weckt. Mit Leichtsinn absolviert man die neu eingeführte 60 -Stunden Woche. Freudig marschieren oder fahren die Menschen gemeinsam zur Arbeit. In die neuen herrlichen Fabriken, welche von außen so wunderbar glänzen. Das aktuelle 4-Schichtsystem wurde durch ein permanent-rollendes 6-Schichtsystem abgelöst. Alles damit die Wirtschaft flexibel und am Maximalprofit ausgerichtet, agieren kann.

Doch den Leuten geht es gut, denn Sie können sich alles kaufen was Sie wollen. Die Welt bekommt etwas Glitzerndes und alle sind frei um zu arbeiten. Ein eingeführtes Freizeitwochenprogramm haben die Firmen aus Liebe zu Ihren Mitarbeitern kreiert. Für Berufsbereiche gibt es freiwillig ausgeführte Pläne zur Ernährung, Sport und Shopping. Damit alles entspannt und freudig ablaufen kann, sind überall fixierte Anfangs- und Endzeiten bestimmt. Ein stetig ändernder Schlafrhythmus bringt auch ausreichend Abwechslung im Bett.

Die Schulen werden aufgrund von Kosteneinsparungen im öffentlichen Bereich direkt auf dem Werksgelände evaluiert. Die Zuteilung der Kinder erfolgt über den Arbeitsplatz der Eltern. Je nach Elternhaus werden die Kinder in dafür vorgesehenen Schulkasten bzw. Gruppen eingeteilt. Da die Kinder an das Umfeld der elterlichen Arbeit gewöhnt sind, ist es pädagogisch am effizientesten die Kinder gleich mit einzuordnen. Als Abwechslung zum täglichen Schulalltag gibt es immer wieder Werksausflüge und die neusten Errungenschaften der Technik werden den Kindern tagesaktuell gezeigt. Um die Schüler auf ihr berufliches Leben optimal vorzubereiten, werden diese in Fächern wie Produktkunde oder Arbeitsprozesse, Arbeitsschutz und ähnliche geschult. Die Firmen dürfen hier selber den Inhalt ihrer Lehren bestimmen.

Eine freudige Zukunft steht bevor!

3

DSC_0437

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.